Блог DE

Anwendungen für passives Trading

Passives Trading ist eine besondere Art des Tradings. Die Automatisierung von Transaktionen hat viele Vorteile, die erfahrene Forex-Marktteilnehmer zu nutzen bereit sind. So werden beispielsweise in den USA etwa 70 % der Transaktionen mit der passiven Strategie durchgeführt. Zu diesem Zweck werden spezielle Programme verwendet. Durch die Verwendung von Automatisierungssoftware ist es möglich, das ganze Jahr über ein stabiles Einkommen zu erzielen.

Forex-Trading ist harte und akribische Arbeit, die viel Zeit und Kraft kostet. Handelsautomatisierung erleichtert das Leben des Traders um einiges. Durch die Installation einer speziellen App erhalten Sie einen zuverlässigen und besonnenen Partner, der Ihr Einkommen um das Zehnfache steigern kann. Die Software kann den Markt analysieren, Charts vergleichen und Entscheidungen ohne menschliches Zutun treffen. Sie müssen lediglich die Software aktivieren und die erforderlichen Einstellungen vornehmen.

Wie funktioniert automatisiertes Trading?


Automatisiertes Trading auf dem Forex-Markt wird durch spezielle Software durchgeführt. Eine Anwendung sammelt und verarbeitet Informationen und trifft dann auf der Grundlage der erhaltenen Daten die erforderlichen Entscheidungen. Die Software kann mit jeder Art von Daten arbeiten: Diagramme, Nachrichten, Ereignisse, Schwankungen der Marktaktivitäten usw. Die Software vergleicht die Ergebnisse mit den vom Händler festgelegten Einstellungen und trifft auf dieser Grundlage eine Entscheidung.

Apps für den passiven Handel am Forex-Markt können

  • den Markt im Rahmen der Handelsstrategie des Händlers analysieren: technische und fundamentale Analysen durchführen.
  • selbstständig Transaktionen durchführen und beenden, wenn die festgelegten Bedingungen erfüllt sind.
  • gleichzeitig mehrere Positionen untersuchen, komplexe Analysen durchführen.

Sämtliche Auto-Trading-Software unterscheiden sich bezüglich ihrer Einstellungen und Funktionen voneinander. Dennoch sollten Sie sich nicht ausschließlich auf die Fähigkeiten von Computern verlassen. Lassen Sie den menschlichen Faktor nicht unberücksichtigt. Ein Händler muss den Betrieb der Plattform immer überwachen und bei Bedarf Einstellungen und Parameter anpassen. Nur in diesem Fall ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit ein sichtbares Ergebnis zu erzielen. Niemand kann Ihnen genau sagen, wie viel Geld Sie in einer Woche oder einem Monat verdienen können. Alles hängt von Ihren Fähigkeiten und Kenntnissen ab, aber auch von Glück und den Begleitumständen.

Vorteile des automatisierten Tradings



Die Applikationen für den automatisierten Forex-Handel bieten viele Vorteile. Die wichtigsten davon sind:

  • Hoher Genauigkeitsgrad. Die Software ermittelt präzise die richtigen Zeitpunkte für das Öffnen und Schließen von Transaktionen. Zu diesem Zweck müssen Sie jedoch die richtigen Einstellungen vornehmen.
  • Kein menschlicher Einfluss. Der Roboter zögert nicht beim Treffen von Entscheidungen: Er handelt blitzschnell. Die Software verspürt keine Angst, Aufregung oder Zweifel. Dadurch ist es möglich, sich strikt an die Handelsstrategie zu halten und den festgelegten Plan konsequent umzusetzen.
  • Schnelle Entscheidungsfindung. Die Plattform ist in der Lage, große Mengen an Informationen in kurzer Zeit zu verarbeiten, was die Leistungsfähigkeit eines gewöhnlichen Menschen und sogar eines ganzen Teams von Tradern übertrifft.
  • Die Möglichkeit, rund um die Uhr zu arbeiten: Da die Software nicht müde wird und keine Pause benötigt, kann sie Tag und Nacht ohne Unterbrechungen arbeiten. In diesem Fall obliegt es dem Trader, die Einstellungen des Tradingsystems regelmäßig zu überwachen.

Der Einsatz hochwertiger Anwendungen für passives Forex-Trading ermöglicht es dem Händler, sein Einkommen um ein Vielfaches zu steigern. Mit einem Devisenkonto können Sie ein angemessenes Einkommen erzielen, wenn Sie zuvor die richtige Strategie und die richtige Anwendung ausgewählt haben. Da die ersten Einnahmen gering sein werden, müssen Sie darauf keine Steuern zahlen.

Die beste Plattform für automatisiertes Trading


Bei der Auswahl einer geeigneten Trading-Plattform sollten Sie auf die folgenden Kriterien achten:

  • Benutzerfreundlichkeit. Sie sollten die Benutzeroberfläche der Plattform verstehen.
  • Funktionalität. Sie sollten bei der Verwendung von Handelsstrategien keine Einschränkungen haben.
  • Einfache Einstellungen. Am besten ist es, wenn Sie eine Plattform sowohl für den manuellen als auch für den automatisierten Handel nutzen können.

Derzeit sind die weltweit beliebtesten Plattformen MetaTrader 4 und 5. Sie sind als die zuverlässigsten und benutzerfreundlichsten Plattformen bekannt. Diese Systeme sind leicht zu beherrschen und eignen sich auch für Anfänger, die ihre Karriere gerade erst beginnen.

Anwendungsbeispiele für passives Trading



Es gibt Hunderte von Programmen, die zur Handelsautomatisierung entwickelt wurden. Sie alle haben ihre Vor- und Nachteile, die man sich unbedingt merken sollte. Der HappyHamster-Roboter kann dabei allerdings aus der Masse hervorstechen.
Mit dieser App können Sie den Handelsprozess an der Börse vollständig automatisieren. Die Software arbeitet auf der Grundlage der Bollinger-, RSI- und MACD-Indikatoren. Sie ist sehr einfach zu bedienen und zu verwalten. Um mit dem Trading zu beginnen, müssen Sie sich registrieren und mit einem Broker verbinden. Dies ist eine ideale Möglichkeit sowohl für erfahrene Trader als auch für Anfänger.
Für Smartphone-Besitzer, die es vorziehen, ihre Geschäfte über das Handy abzuwickeln, wurden spezielle Apps entwickelt, die in Bezug auf Funktionalität und Profitabilität einer vollständigen Software in nichts nachstehen.
Lassen Sie sich bei der Auswahl des für Sie passenden Programms von Ihren persönlichen Bedürfnissen und der gewählten Strategie leiten. Ohne eine eigene Strategie und ein klares Verständnis der Algorithmen des Währungsmarktes ist es sinnlos, von einer Software Wunder zu erwarten. Außerdem ist es wichtig zu verstehen, dass Sie mit einem Trading-Bot nicht vollständig passiv handeln können: Sie sollten daher regelmäßig die Einstellungen der Anwendung und die Stabilität der Performance überprüfen.

Wie wählt man eine optimale Software aus?


Die Wahl einer perfekten Anwendung für den Forex-Handel ist nicht so einfach, wie es vielleicht den Anschein hat. Zunächst einmal müssen Sie sich an die folgenden Grundlagen halten:

  • Identifizieren Sie Ihre Anforderungen. Ein Trader muss sich darüber im Klaren sein, welches Ergebnis er sich von der Automatisierung erwartet. Alle Anwendungen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Datenverarbeitungsraten, ihrer Möglichkeiten und der Komplexität ihrer Einstellungen. Während eine Anwendung zu einem Händler passen kann, bedeutet das nicht, dass sie auch zu einem anderen passt.
  • Holen Sie sich echtes Feedback. Am besten ist es, wenn Sie mit echten Tradern kommunizieren, die bereit sind, ihre Erfahrungen und Ratschläge zu teilen. Es macht keinen Sinn, einem Entwickler unvoreingenommen zu glauben, wenn er Ihre Zweifel weckt oder verspricht, dass Sie schon morgen das große Geld machen werden.
  • Verwenden Sie Apps mit einer Testphase. Die meisten offiziellen Anbieter bieten ihren Käufern eine Testphase an. Das ist sehr wichtig, denn so können Sie die Möglichkeiten des Programms austesten und daraufhin endgültige Entscheidung treffen.

Generell wird passives Trading als sicher angesehen. Außerdem kann man durch die Verwendung professioneller Apps viel Zeit sparen. Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass es keinen Sinn macht, sofortige Ergebnisse zu erwarten, wenn man diese Trading-Strategie anwendet. Wie bei jedem anderen Marktinstrument müssen auch diese Anwendungen vor ihrem Einsatz gründlich studiert werden. Je mehr Informationen Sie haben, desto höher sind Ihre Erfolgsaussichten.
Made on
Tilda